Informationen für Eltern und Lehrer

Wie geht es nach der Schule weiter?

Welcher Beruf und welche Branche ist für mein Kind geeignet?

Welche beruflichen Perspektiven bietet die deutsche Textil- und Bekleidungsindustrie?

Die folgenden Informationen sollen Eltern und allen, die junge Menschen bei der Wahl ihres zukünftigen Berufs­wegs unterstützen möchten, einen kurzen Überblick über die viel­fältigen Ausbildungs- und Karriere­möglichkeiten in der deutschen Textil- und Bekleidungs­industrie geben.

Eine starke Branche mit Zukunft

Die Textil- und Bekleidungs­industrie ist mit ca. 32 Milliarden Euro Umsatz im Jahr die zweitgrößte Konsum­güter­branche Deutschlands und beschäftigt mit 1.400 Unternehmen heute mehr als 132.000 Mitarbeitende in Deutschland. Stärkster Wachstums­treiber sind die technischen Textilien, die ihre Anwendung in einer Vielzahl von Hightech-Produkten finden und ca. 60 Prozent des Branchen­umsatzes generieren. Im Bereich technischer Textilien ist Deutschland zudem Weltmarkt­führer.

Die deutsche Textil- und Mode­industrie bietet über 2000 Ausbildungs­stellen allein in der Produktion, ohne die kauf­männischen Berufe mitzu­zählen. Die Textil­industrie hat sich zu einer Hightech-Branche weiter­entwickelt, die Auszu­bildende zu gefragten Spezialisten mit guten Aufstiegs­chancen werden lässt.

132000

Mitarbeitende in Deutschland

32

Milliarden Euro Umsatz im Jahr

2000

Ausbildungsstellen

1400

Unternehmen

Welche Rolle spielen Textilien in unserem Leben?

Neben klassischen Produkten wie Bekleidung und Heim­textilien werden heute auch zunehmend hoch­innovative High-Tech-Produkte für die unter­schiedlichsten Lebens­bereiche hergestellt.

Textilien und textile Verbund­materialien sind allgegen­wärtig – von medizinischen Implantaten über Geo­textilien zur Gestaltung von Land­schaften, bis hin zu Leichtbau-Verbund­stoffen, die zunehmend klassische Werkstoffe verdrängen.
Entsprechend vielseitig sind auch die beruflichen Perspektiven.

Gesundheit und Medizin

Fasern und Gewebe für die Medizintechnik

Naturwissenschaft

Fasern und Gewebe für die Naturwissenschaft

Luftfahrt

Fasern und Gewebe für die Luftfahrt

Umwelt

Fasern und Gewebe für die Umwelt

Modeindustrie

Fasern und Gewebe für die Modeindustrie

Für jeden das Passende

Von technisch bis kreativ: Die Textil- und Bekleidungs­industrie gehört zu den viel­seitigsten Branchen überhaupt. Mit der Wahl eines beruflichen Wegs, der den eigenen Interessen und Fähig­keiten entspricht, stehen die Chancen gut, dass man in seinem späteren Beruf sowohl erfolgreich als auch glücklich ist.

Die Ausbildungsberufe in der Textil– und Modebranche erlauben vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten und damit auch Aufstiegs­chancen. Vor allem Fach­hoch­schulen und Hoch­schulen bieten Auszu­bildenden vielfältige Studien­möglichkeiten mit den Schwerpunkten Textil und Mode, angefangen von der Produktion über das Design bis zum Management.

Nachwuchs­kräfte und angehende Spezialisten sind in der Textil- und Bekleidungs­branche in jedem Bereich sehr gefragt. Egal ob man mit einer Ausbildung oder einem Studium einsteigt, es ergeben sich auf allen Karrierewegen hervorragende Chancen für eine spätere Weiterqualifikation und einen Aufstieg in höhere Positionen.

Wann und wo kann man sich bewerben?

Mehr als 150 Unternehmen und Fortbildungs­stätten der deutschen Textil- und Bekleidungs­verbände beteiligen sich bereits mit individuellen Firmen­profilen auf diesem Internet­portal aktiv an der Initiative Go Textile! unter der Schirm­herrschaft von Prof. Dr. Johanna Wanka und des Bundes­ministeriums für Bildung und Forschung.

Genaue Informationen zu (Ausbildung-)Stellen und sonstigen Aus- und Weiter­bildungs­angeboten sowie detaillierte Unternehmens­beschreibungen finden Sie auf den Profilen der jeweiligen Unter­nehmen und Fortbildungs­stätten unter https://www.go-textile.de/unternehmen.

Wen es in Richtung Studium zieht, für den gibt es im Textil- und Bekleidungs­bereich eine Vielzahl von Studien­gängen in unter­schiedlichen Fach­richtungen. Auch bieten die Hochschulen und Universitäten - in Vollzeit und berufs­begleitend - vom Bachelor­studiengang über verschiedene Master­studiengänge bis hin zur Doktor­arbeit alles an.

Übersicht verschiedener Einstiegs­möglichkeiten und Karriere­wege

Einstieg

Ausbildung
Meister
Techniker

Einstieg

Studium

Ausbildung

Informationen über die möglichen Aus­bildungs­berufe der Branche finden Sie auf der Übersichts­seite zum Thema Ausbildung.
Außerdem informieren die Unternehmen auf ihren Profil­seiten über die jeweils ange­botenen Ausbildungs­stellen.

Anforderung: Hauptschul­schulabschluss / Mittlere Reife

Techniker

Der Techniker ist neben dem Meister eine weitere Option zur Weiterqualifikation nach der Ausbildung. Die Fortbildung wird an einer Fachschule oder einem Berufskolleg absolviert. Mit dem Techniker qualifiziert man sich außerdem automatisch für ein Studium.

Anforderung: Abgeschlossene Ausbildung und mindestens ein Jahr Berufserfahrung

Meister

Nach einer Ausbildung besteht meist die Möglich­keit einer Weiter­qualifikation zum Industrie­meister. Diese Weiter­bildung erfolgt bei der Industrie- und Handels­kammer (IHK). Industrie­meister sind in der Branche sehr gefragte Spezialisten. Als Meister qualifiziert man sich außerdem automatisch für die Weiter­bildung durch ein Studium.

Anforderung: Abgeschlossene Ausbildung

Studium

Mit einem Studium in der Textil- und Bekleidungsbranche ergeben sich hervorragende Chancen für einen späteren Aufstieg in eine leitende Position. Ein Studium kann dual mit einem Unternehmen gemeinsam oder komplett an einer Hochschule absolviert werden. Studienrichtungen gibt es innerhalb der Branche zahlreiche. Mehr Infos dazu finden sich hier.

Anforderung: Hochschulreife oder diese ersetzende Qualifikation