Delsack GmbH

Technische Konfektion

Die Delsack GmbH ist ein moderner Dienstleistungsbetrieb mit einer bemerkenswerten Vergangenheit und Inhaberstruktur – und einer weiteren Erfolg versprechenden Zukunft.

Gegründet wurde Delsack von Johann Gartelmann im am 1. Juli 1906 in der Freien Hansestadt Bremen. Das Geschäft bestand zunächst darin, gebrauchte Kaffeesäcke von den Überseeschiffen aufzukaufen, sie zu reinigen und zu reparieren und sodann als Kartoffelsäcke zu vermieten. Aus dieser Zeit stammt der Name DELSACK – Deutsche Leihsack.

Am 1. März 1921 trat Herr Friedrich Wilhelm Volkmann als Teilhaber in die Firma ein. Der Gründer der Firma schied 1932 aus der Firma aus, wonach das Unternehmen in Delsack-Betriebe Volkmann & Co. umfirmierte.

Nach dem Tod von Wilhelm Volkmann 1958 erbte die Tochter Cornelie Lindemann das Unternehmen.

1972 errichtete das Ehepaar Lindemann die gemeinnützige Lindenstiftung für vorschulische Erziehung, die heute als Stiller Teilhaber an der Delsack beteiligt ist.

Zwischen 1985 und 2007 leitete Herbert Mack das Unternehmen und baute Fertigung und Verwaltung auf das heutige hohe Niveau aus.

2005 trat Sophie Huppert, eine Urenkelin von Wilhelm Volkmann, als kaufmännische Geschäftsführerin in das Unternehmen ein. Seit 1. Januar 2008 leitet sie das Unternehmen zusammen mit Andreas Kaiser, der dem Unternehmen bereits seit 1993 angehört. Im August 2008 wandelten Frau Huppert und Herr Kaiser als neue Gesellschafter das Unternehmen in eine GmbH um.

Delsack GmbH
Tillmannstraße 21
28239 Bremen
http://www.delsack.de

Ansprechpartner
Andreas Kaiser
Geschäftsführender Gesellschafter
0421 694550
kaiser@delsack.de

Ausbildungen

Ob Ausbildung, Studium oder Weiterbildung –
Die Textil- und Bekleidungsindustrie bietet viele Einstiegs- und Aufstiegsmöglichkeiten, umfassende Weiterbildungsmöglichkeiten und berufliche Perspektiven. Wer seine Karriere mit einer Ausbildung beginnt, kann später z.B. seinen Meister oder Techniker machen. Aber auch mit einem Studium oder einer Ausbildung stehen Absolventen alle Türen in der Textil- und Bekleidungsindustrie offen. Zu guter Letzt gibt es immer die Möglichkeit, sich jederzeit zusätzlich mit zertifizierten Lehrgängen zu spezialisieren.

  • Technischer Konfektionär/-in
    Als Technischer Konfektionär verarbeitest du Gewebe, erstellst technische Zeichnungen und hälst Endprodukte in Stand.
    mehr Informationen
  • Industriekaufmann/frau
    Als Industriekaufmann/frau befasst du dich mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgaben.
    mehr Informationen

Weiter­bildungen

Du hast bereits in der Textil- und Bekleidungsindustrie Fuß gefasst, möchtest dich aber weiterbilden? Besuche eines der vielfältigen Weiterbildungsangebote: Von Grundlagenseminaren bis hin zu Meisterkursen und Trainingseinheiten. Hier findest du alle aktuellen textilrelevanten und bundesweiten Angebote.


  • Praktika

Wir geben Stoff!

Unsere sieben Social-Media-Botschafter berichten für dich von ihrem textilen Alltag im Ausbildungsbetrieb, an Schule oder Hochschule.

Team Go Textile!