Frankfurter Schule für Bekleidung und Mode

Berufliche Schule

Als viertgrößte berufliche Schule für Mode und Bekleidung blickt die Frankfurter Schule für Bekleidung und Mode auf eine aufregende und knapp 100-jährige Geschichte. 1920 wurde die Einrichtung als Fachschule VII für Frauengewerbe gegründet und startete somit gleich zwei Jahre, nachdem die Förderung der Frauenbildung seit 1918 auch gesetzlich verankert worden war. Damals wurden an ihr schon Näherinnen, Schneiderinnen, Stickerinnen, Putzmacherinnen, Wäscherinnen, Friseurinnen, aber auch Blumenbinderinnen oder Mädchen für das Gastgewerbe ausgebildet. Heute vereint die Frankfurter Schule für Bekleidung und Mode folgende Schulformen aus den Berufsfeldern Textiltechnik und Bekleidung sowie Körperpflege: Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung Berufsschulen der Ausbildungsberufe Maßschneider*in, Textilreiniger*in, Änderungsschneider*in, Textil- und Modenäher*in, Friseur*in, Kosmetiker*in Zweijährige Berufsfachschule mit den beruflichen Schwerpunkten Textiltechnik und Bekleidung sowie Körperpflege Dreijährige Berufsfachschule mit Berufsabschluss Damenmaßschneider*in (vollschulische Ausbildung) Zweijährige Höhere Berufsfachschule mit Abschluss zum/zur bekleidungstechnischen Assistenten/ Assistentin Fachoberschule für Textiltechnik und Bekleidung Fachschule für Bekleidungstechnik/ Fachschule für Bekleidungsdesign.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Auszubildende,

haben Sie Interesse an einer Ausbildung an unserer Schule, nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf.

ANSCHRIFT

Frankfurter Schule für Bekleidung und Mode Hamburger Allee 23 60486 Frankfurt am Main

ANSPRECHPARTNER

Jana Bieberstein Abteilungsleitung Fachschulen für Bekleidungsdesign und Bekleidungstechnik/ Zweijährige Höhere Berufsfachschule

+49 69 212 35269

info@modeschule.de https://www.modeschule.de/

+
-