Produktgestalter/in Textil

#RunYourFuture

Ausbildung Produktgestalter/in Textil © Unsplash

Ausbildungsdetails

In dieser Ausbildung wird es kreativ: Du entwirfst nicht nur Muster für Textilien aller Art, sondern setzt deine Entwürfe auch in die Praxis um. Dafür legst du nicht nur Hand an und zeichnest, sondern arbeitest auch mit Grafik-Entwurfssystemen. Kombiniere Kreativität mit Technik-Skills!

Anforderungen

Du möchtest dein zeichnerisches und grafisches Talent gerne zum Beruf machen? Dann starte jetzt deine Ausbildung zum/zur Produktgestalter/in Textil.

Hier kannst du dir den Berufslehrplan herunterladen.

Voraussetzungen

mindestens ein Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer

drei Jahre in Betrieb und Berufsschule

Monatslohn

  • im 1. Ausbildungsjahr zwischen 785 und 955 Euro brutto
  • im 2. Ausbildungsjahr zwischen 840 und 1.012 Euro brutto
  • im 3. Ausbildungsjahr zwischen 890 und 1.123 Euro brutto

Karrierechancen

  • Team-, Gruppenleiter oder Atelier-Assistent
  • mit Fachhochschulreife bzw. Hochschulreife Möglichkeit zum Studium in den Bereichen Design oder Textil (Bachelor oder Master of Arts)

Jobprofil als PDF

Job-Profil

Hier kannst du das komplette Job-Profil herunterladen.

HERUNTERLADEN

Alle Infos als Download

Downloads

Hier kannst du die Ausbildungsordnung herunterladen.

HERUNTERLADEN

Mehr Infos online

Bundes-agentur für Arbeit

Mehr Informationen zum Beruf bei Berufenet, dem Berufsinformationsportal der Bundesagentur für Arbeit.

MEHR

FRAGEN UND ANTWORTEN

Muss man für diesen Beruf malen können?

Für die Ausbildung zum Produktgestalter ist es prinzipiell nicht schlecht, wenn du zeichnen und malen kannst. Perfekt ist es, wenn du auch noch ein gutes Gespür für Mode und Trends besitzt, ein gutes Farbsehvermögen, Spaß an kreativer Arbeit hast und gerne am PC arbeitest.

Was kann ich aus dem Beruf später einmal machen?

Eine berufliche Ausbildung ist der erste Schritt ins Berufsleben. Danach geht es weiter, beispielsweise als Textildesigner. Ziel kann natürlich auch die berufliche Selbstständigkeit sein. Es gibt jede Menge Lehrgänge, Kurse oder Seminare, um sich zu spezialisieren, z. B. Farb- und Stilberatung im Textilbereich, Textildesign, Grafisches Zeichnen, Computergrafik.

WIE BEWERBE ICH MICH?

WAS MUSS ICH BEIM VORSTELLUNGSGESPRÄCH BEACHTEN?

Wir geben dir 10 Tipps, mit denen du durchstartest!

HIER ENTLANG

Weiterbildungsbetriebe

+
-