Deine Ausbildung im Überblick

Maschinen- und Anlagenführer/in Textiltechnik - Als Maschinen- und Anlagenführer bedienst und wartest du Maschinen und überwachst die Produktion.

Video mit Informationen zur Ausbildung als Maschinen- und Anlagenführer/in Textiltechnik

Saschazeigt den Job.

Transkript anzeigen

Sascha zeigt den Job

Hi ich bin der Sascha, bin 26 Jahre alt und mache die Ausbildung Maschine- und Anlagenführer für Textiltechnik im zweiten Lehrjahr.

Die Hauptaufgaben in der Ausbildung sind einmal das Bedienen der Maschinen, der Web- und Schermaschinen, Warenkontrolle, Fehlerbehebung und so weiter. Was mich am meisten interessiert ist, wie man aus verschiedenen Garnen am Ende bestimmte Eigenschaften der Fläche erhält und dass ich darauf Einfluss nehmen kann. Wenn man das in der Hand hält, sieht das ja alles sehr einfach aus - als hätte Großmutter das gemacht - aber das ist schon alles sehr komplex. Jeden Tag von morgens bis abends höre ich ja immer dieses Geratter, für mich ist das fast wie Musik - Electro!

Am liebsten bin ich direkt an der Webmaschine. Da gefällt mir einfach, dass ich jedes Mal eine Herausforderung habe. Wenn wir einen Kettfadenbruch haben an der Jacquardmaschine, dann gibt die Maschine ein Leuchtsignal und dann gehe ich nach hinten an den Kettbaum und fühle einmal über die Lamellen. Die Lamelle, an der das passiert ist, liegt unten und bleibt an meiner Hand hängen. Dann ziehe ich den Faden raus und nehme einen zweiten Faden, knote die mit einem Weberknoten zusammen, ziehe das Ganze dann durch die Litze und durch den Ried. Dann schalte ich die Maschine wieder an und der Faden läuft weiter.

Ich kann die Ausbildung auf jeden Fall weiterempfehlen, mir macht es sehr viel Spaß. Beruhigt mich auch, hat ja jeder so sein Ding.

Ausbildung

Als Maschinen- und Anlagenführer trittst du in Aktion, wenn eine Produktionsmaschine fachgerecht bedient und gewartet werden muss.

Du kennst deine Anlage und weißt, wie die Maschinen eingestellt und gepflegt werden müssen. Die fachgerechte Bedienung und Umrüstung beherrschst du ebenso wie die Diagnose und Behebung von Fehlern.

Anforderungen

Für diesen Beruf solltest du Interesse an technischen Entwicklungen, mechanisches und technisches Verständnis, motorisches Geschick und eine rasche Auffassungsgabe haben.

  • Grundlage: Ordentlicher Schulabschluss
  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre in Betrieb und Berufsschule

Chancen

Bei entsprechender Eignung kannst du zum Team-, Gruppenleiter, oder als Assistent des Fertigungsleiters aufsteigen.

Nach deiner Ausbildung und mit entsprechender Berufserfahrung kannst du einen Lehrgang zum Industriemeister Textilwirtschaft machen oder staatlich geprüfter Textiltechniker werden.

Unternehmen in deiner Nähe

Deine Ausbildung als Maschinen- und Anlagenführer/in Textiltechnik kannst du bei diesen Textil- und Bekleidungsunternehmen angehen:

Ausbildungsberuf im Detail

Als Maschinen- und Anlagenführer bist du für die Steuerung des Materialflusses für Produktionsmaschinen und -anlagen und die Qualitätssicherung verantwortlich.

Du richtest Maschinen und Anlagen in der Produktion ein und bedienst diese, steuerst und überwachst den Materialfluss. Im täglichen Berufsleben bereitest du Arbeitsabläufe vor, wählst Prüfverfahren und Prüfmittel aus und wendest diese an. Zu deiner Arbeit gehören die Auswahl der Werkstoffe und deren Bearbeitung nach Vorgabe.

Die Maschinen und Anlagen werden von dir gewartet. Bei einer Störung ist es deine Aufgabe den Fehler zu beheben.

Zu deinen Tätigkeiten gehören auch die Durchführung qualitätssichernder Maßnahmen sowie die Berücksichtigung von Vorgaben des Umweltschutzes und der Arbeitssicherheit. Darüber hinaus bist du für die Dokumentation von Produktionsdaten verantwortlich und stimmst dich mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab.

Zu den Inhalten dieser Ausbildung gehört u.a.

  1. Arbeitsrecht, Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Qualitätssicherung
  2. Zuordnen und Handhaben von Werk-, Betriebs- und Hilfsstoffen
  3. Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen
  4. Prüfen branchenspezifische Fertigungstechniken
  5. Einrichten und Bedienen von Produktionsanlagen
  6. Steuern des Materialflusses
  7. Warten von Maschinen und Anlagen

Häufig gestellte Fragen

Hat die Textil- und Bekleidungsindustrie überhaupt noch Zukunft?

Die deutsche Textilindustrie gehört technologisch zur Weltspitze und ist einer der modernsten und leistungsfähigsten Wirtschaftszweige des Landes.

Was ist, wenn mein Unternehmen nicht alle Ausbildungsinhalte abdecken kann?

In der Textilindustrie gibt es überbetriebliche Ausbildungsstätten. Manche Textilunternehmen schicken ihre Azubis neben der Berufsschule zusätzliche dort hin. Hier lernst du die textilen Grundkenntnisse in der Praxis kennen. Es gibt z.B. die Zentrale Lehrwerkstatt Bocholt oder
die Gatex in Bad Säckingen.

Ist der Job dein Ding?

Mach den Test und finde es heraus

Welche Aussage passt für diese Farbe?

Welche Aussage passt für diese Farbe?

Welche Aussage passt für diese Farbe?

Welcher Begriff passt zu diesem Outfit

Welcher Begriff passt zu diesem Outfit

Welcher Begriff passt zu diesem Outfit

Ordne das Schnittmuster dem Endprodukt zu

Ordne das Schnittmuster dem Endprodukt zu

Ordne das Schnittmuster dem Endprodukt zu

Welche Eigenschaft besitzt der abgebildete Stoff?

Welche Eigenschaft besitzt der abgebildete Stoff?

Welche Eigenschaft besitzt der abgebildete Stoff?

Ordne die Herkunft von Polyester zu

Ordne die Herkunft von Baumwolle zu

Ordne die Herkunft von Merinowolle zu

Dein Ergebnis

  1. A
  2. B
  3. C
Jobprofil

Job-Profil

Lade dir hier dein Job-Profil komplett herunter.
Jobprofil laden

Bundesagentur

Bundesagentur für Arbeit

Mehr Informationen zum Beruf bei Berufenet, dem Berufsinformations- portal der Bundesagentur für Arbeit.
Jobprofil bei Berufenet