Logo Go Textile! Dein Job - Deine Chance

Unternehmens-Login

Deine Ausbildung im Überblick

Technischer Konfektionär/in - Als Technischer Konfektionär verarbeitest du Schwergewebe, erstellst technische Zeichnungen und hälst Endprodukte in Stand.

Gefällt Dir der Job?

Klick auf "Gefällt mir", wenn dir der Ausbildungsberuf Technischer Konfektionär gefällt.

Technischer Konfektionär/in

Schwergewebe verarbeiten

Als Technischer Konfektionär verarbeite ich Schwergewebe z.B. Zelte oder Lkw-Planen.

Technischer Konfektionär/in

Technische Zeichnungen erstellen

Mein Job ist es, technische Zeichnungen zu erstellen.

Technischer Konfektionär/in

Produkte instand halten

Außerdem bin ich für die Instandhaltung der Ware verantwortlich.

Wir machen die Ausbildung

Mario macht die Ausbildung zum Technischer Konfektionär

Mario

Ohne meinem Job gäbe es z.B. keine LKW-Planen.

Alexander macht die Ausbildung zum Technischer Konfektionär

Alexander

In meinem Job stelle ich die unterschiedlichsten Sachen her.

Claudia macht die Ausbildung zur Technischen Konfektionärin

Claudia

Ich mag den Umgang mit Schwergeweben.

Ausbildung

Als Technischer Konfektionär stellst du aus den unterschiedlichsten Materialien LKW-Planen, Zelte, Markisen, Arbeitsschutzkleidung, flexible Wassertanks und vieles andere her.

Du bist für den Zuschnitt und das Vernähen und Verbinden der Textil- und Kunststoffbahnen zuständig und bringst auch Zubehör wie Riemen, Ösen und Beschläge an. Außerdem arbeitest du auch in der Montage, z.B. beim Aufbau von Stadionüberdachungen.

Anforderungen

Für diesen Beruf solltest du Interesse am Umgang mit textilem Material, mechanisches und technisches Verständnis, motorisches Geschick und eine rasche Auffassungsgabe besitzen.

Chancen

Bei entsprechender Eignung kannst du zum Team-, Gruppenleiter oder als Assistent des Fertigungsleiters aufsteigen.

Nach deiner Ausbildung und mit entsprechender Berufserfahrung kannst du einen Lehrgang zum Industriemeister Textilwirtschaft machen oder staatlich geprüfter Textiltechniker werden.

Unternehmen in deiner Nähe

Deine Ausbildung als Technischer Konfektionär/in kannst du bei diesen Textil- und Bekleidungsunternehmen angehen:

Ausbildungsberuf im Detail

Als Technischer Konfektionär fertigst du zum Beispiel Markisen, Zelte, Gerüstverkleidungen aber auch komplizierte Traglufthallen. Dabei kommen drei verschiedene grundlegende Verarbeitungstechniken zur Anwendung: das Nähen, Schweißen und Kleben.

Die Artikelvielfalt ist sehr groß und unterschiedlich; ebenso die Anforderungen, die an die Produkte gestellt werden. Zu deiner Tätigkeit gehört die Auswahl von textilen Werkstoffen, Folien und Zubehör. Du erarbeitest Unterlagen für die Konstruktion und die Arbeitsvorbereitung und bist verantwortlich für das Vorrichten, Bedienen und Überwachen von Maschinen und Anlagen in den Produktionsstufen.

Darüber hinaus führst du Spezialarbeiten durch und bist auch für das Anbringen von Zubehör zuständig. Bei der Fertigung hast du funktionale und wirtschaftliche Gesichtspunkte sowie die Arbeitssicherheit und den Umweltschutzes zu beachten.

Zu den Inhalten dieser Ausbildung gehört u.a.

  1. Eigenschaften textiler Flächengebilde und Folien
  2. Zuschneide- und Stanzvorrichtungen bedienen und überwachen
  3. Bestimmung von Werk- und Hilfsstoffe nach Art und Struktur
  4. Schnittschablonen anfertigen und Schnittbilder erstellen
  5. Montage von technische Konfektionsware und Zubehör
  6. Beurteilung der Durchführbarkeit von Reparaturen
  7. Qualitäts- und Endkontrolle

Häufig gestellte Fragen

Hat die Textil- und Bekleidungsindustrie überhaupt noch Zukunft?

Die deutsche Textilindustrie gehört technologisch zur Weltspitze und ist einer der modernsten und leistungsfähigsten Wirtschaftszweige des Landes. Textile Komponenten spielen heute auch eine zentrale Rolle in Schlüsselindustrien wie der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrt, der Umwelt- und Medizintechnik sowie der Lebensmittel- und Pharmaindustrie.

Was kann ich aus dem Beruf später einmal machen?

Eine berufliche Ausbildung ist der erste Schritt ins Berufsleben. Danach geht es weiter, beispielsweise als Industriemeister oder mit jeder Menge Lehrgänge, Kurse oder Seminare, um sich zu spezialisieren, z. B. Aufsichtsführung im Zeltbaubereich, technische Textilien, Schnitttechnik am Computer, Kunststoffkunde.

Was verdient man denn in der Ausbildung?

Als Technischer Konfektionär verdienst du während deiner Ausbildung im Bereich Textil durchschnittlich 840 € brutto im Monat. Im Bereich Bekleidung verdienst du durchschnittlich 710 € brutto im Monat.

Job-Profil

Lade dir hier dein Job-Profil komplett herunter.
Jobprofil laden

Downloads

Hier kannst du die Ausbildungsordnung und den Berufslehrplan herunterladen. Ausbildungsordnung laden Berufslehrplan laden

Bundesagentur für Arbeit

Mehr Informationen zum Beruf bei Berufenet, dem Berufsinformations- portal der Bundesagentur für Arbeit. Jobprofil bei Berufenet